Zurück zu Baltikum Reisen

Baltikum Kultur Reisen | Geschichte des Ländertrios

Baltikum Kultur Reisen

Das Baltikum steht für ein Ländertrio – ähnlich den Beneluxstaaten Belgien, Niederlande und Luxemburg. Doch Estland, Litauen und Lettland sind nicht nur autonome Staaten sondern auch kulturell ausgesprochen eigenständig. Und gerade deshalb lohnt eine Reise durch alle drei Länder des Baltikum, und wohl jeder Besucher wird sehr bald spüren, dass dort nicht nur die Natur ihre ureigenen Gesetze hat sondern dass jedes dieser kleinen Länder für sich beurteilt werden will. Bereits vor mehr als zehntausend Jahren wurden diese Regionen besiedelt. Völker aus Asien und Zentraleuropa bevölkerten das Baltikum, und wer heute durch die mittelalterlichen Städte bummelt, der wird sich über die Dynamik, die er dort antrifft, wundern und sich an deren kulturellem Schaffen erfreuen.

Ja, bitte unterbreiten Sie mir ein unverbindliches Angebot für eine Kulturreise durchs Baltikum:

Ihre Ferienwünsche

Vorname *

E-Mail *

Senden Sie mir in regelmässigen Abständen den travel worldwide Newsletter mit besonders attraktiven Reise-Angeboten. (Kann jederzeit wieder abbestellt werden.)

Name *

Telefonnummer *

Litauen - Geschichtliche Überlieferungen in Liedern und in Sagen

Schloss Rundreise Litauen günstig buchen

Es sollen die letzten Heiden Europas gewesen sein, die im Mittelalter in Litauen als Fürsten regierten. Sie verehrten Naturgottheiten und wurden erst nach der legendären „Krakauer Hochzeit“ im 14. Jahrhundert christianisiert. Vilnius hat eine wechselvolle Geschichte und eine jüdische Vergangenheit. Im 18. Jahrhundert war ein Drittel der Einwohner der litauischen Metropole jüdischen Glaubens. „Jerusalem des Nordens“ nannte man die Stadt. Die Kultur in Lettland und Estland hat andersgeartete Wurzeln, und die lange Zeit der Fremdherrschaft führte dazu, dass nur wenige historische Eckdaten schriftlich überliefert wurden. Weitergegeben wurden deshalb die geschichtlichen Ereignisse in Form von Sagen und in Liedern. Noch heute hat in beiden Ländern das Sangesgut einen hohen Stellenwert. So finden regelmässig Sängerfestspiele in Riga und Tallin statt.

Estland - 250 Museen in Estland und das berühmte „KUMU“ in Tallinn

Tallin Reisen günstig buchen Schweiz

Estland ist reich an Museen. Es soll dort um die 250 geben. In ihnen wird nicht nur die lokale Historie gehütet sondern die Kulturtempel bieten sich auch als Plattformen für internationale Künstler an. Weltruhm geniesst das Kunstmuseum im Tallinner Stadtteil Kadriorg. Das sogenannte „KUMU“ ist das grösste und wohl auch modernste Kunstmuseum aller baltischen Staaten. Es wurde im Jahr 2006 mit einer Ausstellungsfläche von 5000 Quadratmetern der Öffentlichkeit übergeben. Auf sieben Stockwerken gibt es regelmässige Wechselausstellungen. Eine ständige Ausstellung befasst sich mit der estnischen Kunst seit dem 18. Jahrhundert. Dem Sozialistischen Realismus während der sowjetischen Besatzungszeit Estlands widmet sich ein eigener Bereich des Museums.

Lettland - Geschichte im Schloss und ein Museum für Jung und Alt

Lettland Reisen preiswert buchen Schweizer Reisebüro

„Stadt der Inspiration“ nennt sich das lettische Riga. Entsprechend gross ist das Angebot an kulturellen Sehenswürdigkeiten. Im Schloss ist das erlebenswerte Lettische Geschichtsmuseum untergebracht. Weitere Highlights der Stadt sind das Ethnographische Open-Air-Museum, das Museum für Stadtgeschichte und Seefahrt, das Kriegsmuseum und das Jüdische Museum, dem ein Dokumentationszentrum angegliedert ist. Auch das Nationale Kunstmuseum sollte man in Riga besuchen. Auch Vilnius in Litauen begeistert die Kulturliebhaber mit einigen ungewöhnlichen Museen. Allen voran das Goldmuseum, das in die Welt der Finanzen und des Geldes führt. Das Spielzeugmuseum ist eine Fundgrube für Jung und Alt. Manches kann man dort ausprobieren. Die Nationale Kunstgalerie befindet sich nach ihrer Sanierung in modernen und hellen Räumen.