Zurück zu Norwegen Reisen

Norwegen Reisetipps | Gut informiert durchs ganze Land

Norwegen Reisetipps

Länderinformationen und Reisevorbereitung für Norwegen

Norwegen ist nicht nur eines der nördlichsten Länder Europas sondern besitzt auch eine völlig andere Kultur. Die Traditionen des Landes reichen weit zurück und auch viele Städte haben sich ihren altertümlichen Charme bewahren können. Bevor Sie Ihre Reise nach Skandinavien antreten, gibt es noch einige nützliche Informationen und Reisetipps, die Ihnen einen unvergesslichen Traumurlaub beschweren können. Mit der Hilfe unserer Norwegen Reisespezialisten starten Sie ohne Sorgen in Ihr Abenteuer und können Ihren Urlaub geniessen!

Einreise- und Einfuhrbestimmungen

Schweizern reicht für die Einreise nach Norwegen ein Reisepass, der dort vor Ort kontrolliert werden kann. Ein Visum ist normalerweise nicht nötig, es sei denn, Sie möchten länger als drei Monate in Norwegen bleiben. Hierfür sollten Sie eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Für einen mehrwöchigen Urlaub ist dies allerdings nicht nötig.

Die Zollbestimmungen für bestimmte Waren und Gegenstände sind in Norwegen sehr streng geregelt. Begrenzungen, die in keinem Fall überschritten werden dürfen, sind vor allem diejenigen für Tabak, Alkohol und Lebensmittel. Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an einen unserer Mitarbeiter oder schauen Sie sich die offizielle Website der norwegischen Zollbehörde an.

Klima

Norwegen Reisen sind zu jeder Jahreszeit möglich. Trotz der Nähe zum Polarkreis und der Lage auf dem gleichen Breitengrad wie etwa Sibirien und Grönland kommt das Land mit einer verhältnismässig milden Temperatur aus. Dementsprechend lässt sich auch nicht sagen, welche Zeit die beste Reisezeit ist, denn es kommt darauf an, ob Sie sich für eine Winterreise mit Schlittenfahren entscheiden, oder ob Sie lieber bei Sonnenschein am Strand liegen und durch die Blumenwiese schlendern möchten. Mit bis zu 6,5 Sonnenstunden am Tag ist der Juni der sonnenreichste Monat des Jahres, die Temperaturen liegen dann bei circa 15 Grad Celsius. Der Winter findet zwischen Januar und Februar sein Temperaturminimum bei circa -6 bis -10 Grad Celsius.

Feiertage in Norwegen

Wie auch in der Schweiz, gibt es in Norwegen gesetzliche Feiertage. Manche dieser Feiertage variieren von Jahr zu Jahr, weshalb an diesen Tagen nur Monate eingetragen sind.

1. Januar: Neujahrstag (Nyttårsdag)
März: Palmsonntag (Palmesøndag)
April: Gründonnerstag (Skjærtorsdag)
April: Karfreitag (Langfredag)
April: Ostersonntag (Første påskedag)
April: Ostermontag (Andre påskedag)
1. Mai: Maifeiertag (Første mai)
Mai: Christi Himmelfahrt (Kristi himmelfartsdag)
17. Mai: Norwegischer Nationalfeiertag (Grunnlovsdagen)
Mai: Pfingstsonntag (Første pinsedag)
Mai: Pfingstmontag (Andre pinsedag)
25. Dezember: Erster Weihnachtsfeiertag (Første juledag)
26. Dezember: Zweiter Weihnachtsfeiertag (Andre juledag)

 

Sprachen

Die offizielle Landessprache in Norwegen ist natürlich Norwegisch. Weit verbreitet, vor allem unter jungen Leuten ist natürlich auch Englisch. Wer während seiner Norwegen Rundreise aber ein bisschen Mut aufbringt und sich an einer (holprigen) Begrüssung auf Norwegisch versucht, sieht sich meist strahlenden und freundlichen Gesichtern gegenüber.

Kleines Reisewörterbuch

Hallo! – Hej!
Guten Tag! – God dag!
Tschüss! – Hade! / Ha det bra!
Ja – Ja
Nein – Nei
Danke – Takk
Bitte – Vennligst
Prost! - Skål!
Entschuldigung, ... - Unnskyld, ...
Ich heisse... - Jag heter...
Was kostet...? – Hva koster...?
Wir möchten zahlen! – Kann vi betale?
Ich spreche kein Norwegisch. – Jeg snakker ikke norsk.

 

Währung und Zahlungsmittel

In Norwegen zahlt man mit der Landeswährung, den Norwegischen Kronen, kurz NOK. Eine Krone sind 100 Öre. Um sich stets über den genauen Preis und den aktuellen Kurs auf dem Laufenden zu halten, empfiehlt sich die Nutzung eines Währungsrechners. Diesen gibt es entweder als App für das Handy oder auch online zu finden. Zahlen kann man fast überall mit Kreditkarte, an Tankstellen kann dies allerdings oft zu Problemen führen, deshalb sollte hier mit Bargeld gezahlt werden. Bankautomaten, um Geld abzuheben, gibt es in den meisten Städten, Tankstellen und oftmals sogar in den grösseren Hotels.

Sicherheit und Warnhinweise

In den grossen Städten wie Oslo ist die Kriminalität an Touristen in den letzten Jahrzehnten etwas gestiegen. Passen Sie gut auf Ihre Taschen auf und tragen Sie wenn möglich keine grossen Geldbeträge mit sich herum. Viele Hotels bieten daher ihren Gästen die Möglichkeit an, Wertgegenstände und Schmuck in Schliessfächern zu verstauen, wenn Sie sich zu einer Stadtrundfahrt oder Ähnlichem aufmachen.

Sollten Sie einmal einen Notfall melden müssen, was wir Ihnen während Ihrer Norwegen Reisen wirklich nicht wünschen, dann sind hier die wichtigsten Telefonnummern, die Sie sich im Handy abspeichern oder notieren sollten, damit Sie sie schnell griffbereit haben:

Polizei: 112
Feuerwehr: 110
Krankenwagen und Sanitäter: 113

 

Zeitverschiebung

Zwischen Norwegen und der Schweiz gibt es keine Zeitverschiebung.

Trinkgeld – ja oder nein?

Für gewöhnlich gibt man in Norwegen kein Trinkgeld. Es ist in diesem Land Skandinaviens einfach nicht üblich. Sie als Tourist können allerdings den Rechnungsbetrag einfach auf den nächsten graden Betrag aufrunden. Man wird es Ihnen nicht verübeln.