Zurück zu Lappland im Winter Reisen

Lappland Reisetipps | Informiert von A bis Z durchs Land

Lappland Reisetipps

Lappland Land und Leute

Lappland ist ein Land voller Kontraste und vor allem in den kalten Monaten des Jahres ein absolutes Winterparadies. Das Land ist im genauen Sinne gar kein Land, sondern vielmehr eine sehr weitläufige Region, die sich über den Norden der Länder Finnland, Norwegen und Schweden zieht. Bevölkert wird Lappland seit jeher von den Samen, dem Nomandenvolk des Landes. Eine Reise nach Lappland ist sehr kontrastreich und bietet von Action und Abenteuern über Entspannung bis hin zu unvergesslichen Erlebnissen alles, was das Herz eines Reisenden begehrt.

Klima

Da Lappland sehr weit oben im Norden Skandinaviens liegt, ist es hier die meiste Zeit ziemlich kalt. So ist es nicht verwunderlich wenn der morgendliche Blick auf das Thermometer bereits in den frühen Morgenstunden eine Aussentemperatur von bis zu -25 Grad Celsius anzeigt. Die kältesten Monate sind Januar und Februar, je nach Wetterlage ist auch der März noch sehr eisig. Erstaunlicherweise wird es im Sommer, in der Zeit von Juni bis August doch relativ warm mit Temperaturen von bis zu 20 Grad Celsius.

Beste Reisezeiten

Wie in den meisten anderen Ländern auch, ist die beste Reisezeit vollkommen abhängig von Ihrer Reise-Intention. Reisen Sie nach Lappland, um dort durch die abwechlungsreiche Natur zu wandern und die Nationalparks zu besuchen, dann sind die wärmeren Sommermonate für Sie von Vorteil. Möchten Sie sich allerdings in Sachen Wintersport so richtig austoben, Nordlichter sehen und Hundeschlittentouren unternehmen, dann sollten Sie sich für eine Winterreise in der Zeit von November bis März entscheiden.

Sprache

In Lappland werden mehrere Sprachen gesprochen, schon allein wegen der etwas komplizierteren Lage des „Landes“. Offizielle Nationalsprachen sind Finnisch und Schwedisch. Englisch wird oben im Norden weniger gut gesprochen, dort hilft Ihnen wohl am ehesten ein kleines Finnisch-Wörterbuch weiter.

Kleines Sprachwörterbuch für den Anfang

Um sich vielleicht wenigstens in einer der Landessprachen vorstellen zu können, haben wir Ihnen die wichtigsten Wörter und Floskeln des Finnischen und Schwedischen zusammengestellt. Sie werden sehen, auf wie viel Freude Ihre Bemühungen bei Ihren Gesprächspartnern stossen werden!

Finnisch:
Hallo! – Hei!
Guten Tag! - Hyvää päivää!
Tschüss! – Heipa!
Auf Widersehen! – Näkemiin!
Ja – Kyllä
Nein – Ei
Danke! – Kiitos!
Bitte! - Ole/ olkaa hyvä!
Prost! – Kippis!
Entschuldigung,... - Anteeksi,...
Hilfe! – Apua!
Toilette – WC
Ich heisse... – Minun nimeni on...
Ich hätte gerne ... – Haluaisin...
Was kostet...? – Mitä maksaa...?
Zahlen bitte! - Haluaisin maksaa!
Ich spreche kein Finnisch. - En puhu suomea.

 

Schwedisch:
Hallo! – Hej!
Guten Tag! – God dag!
Tschüss! – Hej då!
Ja – Ja
Nein – Nej
Danke! – Tack!
Bitte! – Ingen orsak!
Prost! - Skål!
Entschuldigung, ... – Ursäkta, ...
Hilfe! – Hjälp!
Ich heisse... – Jag heter...
Ich hätte gerne... – Jag skulle vilja ha...
Was kostet...? – Vad kostar...?
Ich spreche kein Schwedisch. – Jag talar ingen svenska.

 

Währung und Zahlungsmittel

Die offizielle Währung des Landes ist der Euro. Ein Euro hat 100 Cents. Um den Wechselkurs im Blick haben zu können und spontane Umrechnungen nicht im kopf überschlagen zu müssen, empfiehlt sich eine entsprechende Währungsrechner-App, die man bereits vor der Reise aufs Handy laden und sich so einige Mühe ersparen kann.

Zahlen kann man mit allen gängigen Kreditkarten und in bar. Einheimische zahlen sogar den Kaffee an der Tankstelle mit der Kreditkarte. Machen Sie sich also keine Sorgen um die Akzeptanz der Kreditkarte an Tankstellen, in Hotels, Restaurants und anderen öffentlichen Einrichtungen. Bankautomaten gibt es in grösseren Hotel und den meisten Städten an mehreren Ecken zu finden.