Schweden im Winter | Ferien in der schönsten Jahreszeit

Selbstverständlich gibt es in Schweden Tage, an denen man meint, die Finsternis nähme kein Ende. Doch diese trüben Tage sind nicht die Regel sondern die Ausnahme. Schweden im Winter - das ist alles andere als ein Alptraum, und wer die Menschen im hohen Norden fragt, was sie von der kalten Jahreszeit halten, dann bekommen die Gäste aus südlicheren Gefilden häufig die Antwort: Der Winter ist die schönste aller Jahreszeiten! Denn dass sich der Schnee meist schon vor Weihnachten in diesem Land  einstellt, ist so sicher wie das berühmte "Amen" in der Kirche. Und von der weissen Pracht lassen sich die Schweden ebenso wenig nerven wie von dem Eis auf Strassen und Feldern. Sie machen das, was sie auch im Sommer tun - sie spielen zum Beispiel Golf. Lassen Sie sich von uns ein unverbindliches Angebot für traumhafte Schweden Winterferien zusammenstellen!

Schweden Winterferien  | Schneesport und die Pracht der Milchstrasse

Es ist nicht nur das Polarlicht, das die Feriengäste auf einer Mietwagenrundreise durch das winterliche Schweden begeistert. Allein die Unendlichkeit der Milchstrasse fasziniert zwischen Malmö im Süden und Kiruna, der nördlichsten Stadt des grossen Landes. Die Schweden sind ein Volk der aktiven Skifahrer, und diese Leidenschaft teilen sie gern mit ihren Gästen. In den stets gut präparierten Loipen der Langläufer oder auf den Pisten der genau 118 Skigebiete, wo 630 Lifte die Wintersportler in höhere Gefilde befördern. Allerdings sind den Skandinaviern hier Grenzen gesetzt, denn die höchste Erhebung misst gerade einmal 1274 Meter. Immerhin fanden am Areskutan in Are vor vielen Jahren schon einmal alpine Ski-Weltmeisterschaften statt. Dort begeistert vor allem die Kulisse mit einsamen Seen und nahezu menschenleeren Tälern.

Ein Loch im Eis und der wärmende und belebende Gang in die Sauna

Wer sich für eine Hundeschlittentour in Schweden begeistern kann, der wird sich wohl rasch in die Siberien Huskys verlieben. Diese Rasse begleitete die Nomaden am Rande des Nordpokalmeeres schon vor tausend Jahren. Eine derartige Schlittentour in die wilde und weisse Welt Schwedisch-Lapplands ist ein Abenteuer der ungewöhnlichen Art. Wer es etwas ruhiger in seinem winterlichen Urlaubsland angehen lassen möchte, der findet Abwechslung in den malerischen Dörfern und in den grossen Städten des Landes. Die Metropole Stockholm hat schon Wochen vor den Festtagen ihr weihnachtliches Kleid angelegt und in den Hotels und Restaurants glimmen fast überall die Scheite des Kamins. Und dann gibt es da noch das "Pimplar". Dahinter verbirgt sich die Sympathie der Schweden für das Eisloch-Fischen. Es verspricht Spannung auf zugefrorenen Seen und eine Menge Spass. Schweden im Winter ist aber auch gleichbedeutend mit dem wärmenden und belebenden Gang in die Sauna.